Menü

Bolschoi Beat

...landet 1986 zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort: in Wien Neubau Siebenstern. Der Neubau der Welt schien uns im Gange. Im Westen Millionen gegen Krieg und Raketen, im Osten Perestrojka und Glasnost, im Süden Free Nelson Mandela und am Bildschirm Bob Aid. Lula eroberte Brasilien, Vietnam begann zu heilen und Falco wurde Nr.1 der USA. Was für ein Privileg, in Zeiten großer Momente zu leben. Da wollten wir mit. Because It’s so funny about Love, Peace and Understanding.Bolschoi Beat wurde die Band zwischen Ost und West: Beat vom Westen, Bolschoi vom Osten, von Cape Canaveral bis Kasachstan.

Georg komponierte Hit um Hit, Erwin trieb alle an, Ingo legte den Bass tief, Rudi raunte Sax, manchmal sogar richtig. Mit dabei auch unsere Frauen, Freunde und Freundinnen. Mit dabei „die Gogos“, die beste a capella Frauenband. Mit dabei oft und viel: Stefan Weber. Sex and Marx and Rock'n'Roll

Doch bald schlug das Imperium zurück, mit Bomben und Banken, Hartz 4 und Griechenland. Down Hill Roll Back von Ost nach West trieb und treibt die Ärmsten ins Meer. Wir waren im Tanz getroffen und gelähmt.

Aber. Sie bewegt sich doch! Das ewige Motto der Erde belebte auch BB. Und wir lieben es immer noch! Nach 25 Jahren mit menschlicher Breite und dem Tanzbein im Gehirn kehren wir zurück mit alten Hits, veralteten Hits, altmodischen Hits. Wurscht, mit tollen Hits. Aber auch mit Neu–geborenem, komponiert mit Peter Vieweger, der Vierte Mann von Bolschoi Beat 2014.

Mit seinen Loops, Ideen und Kompositionen gab er uns Selbstbewusstsein, das damals Versäum- te nachzuholen. Bolschoi Beat reloaded! Dank an unsere Söhne Erwin und Niklas. Dank an unsere Gogos Heidi und Andi sowie an Caro. Dank an Inge für ihre Damenspende. Dank an Christof Dertschei, ein Mensch zuerst. Dank an Max Wachter, dem Gründer des großartigen „Uhudla“, Zentralorgan für das Süd-Burgenland, der uns mit einem Benefiz im Wiener Chelsea zu dieser CD (re)animierte.

Bolschoi Beat 2015